Stephen King - Blut und Rauch

Im Stau kann man über den überladenen Punto vor der Stoßstange fluchen, sich von seinem Vierjährigen auf die Kopfstütze reihern lassen oder schnarchen, bis ein ADAC-Engel vorbeiflattert. Man kann sich aber auch herrlich gruseln. Tipp: BLUT UND RAUCH (4 CD, Ullstein Hörverlag). Drei bislang unveröffentlichte Stories von STEPHEN KING  liest mit verwaschenem Bass Ulrich Pleitgen. Ein paar Meter auf der A 45 - schon will man nicht mehr raus aus diesem bizarren Kabinett des Todes. Möge der Stau kein schnelles Ende finden.
Quelle: WAZ/ LvG

STEPHEN KINGS HORROR MIT ULRICH PLEITGENS STIMME - Sitzen, rauchen, Ohren spitzen
 
  "Im Auto lasse ich gerne Hörbücher laufen."
  Stephen King: "Das Leben und das Schreiben".
 
Diese tief schürfende Auskunft ist die einzige Botschaft, die uns der Ullstein-Verlag im Booklet zu "Blut und Rauch" - drei "filterlose Storys" von Stephen King - gleichsam aphoristisch übermitteln möchte. Ohne Auto, das ist klar, entgeht dem Hörer einiges. Keine ausgestorbenen brandenburgischen Highways, auf denen man des Nachts zitternd hinterm Steuer verkrampft, von Mr. Kings blutbeschwörender Prosa gehetzt wird. Stattdessen versucht der autolose Mensch am heimischen Herd möglichst geräuschlos zu spülen, die Fenster zu putzen oder endlich die Stofftaschentuchsammlung durchzubügeln. Denn Zuhören als ausschließliche Tätigkeit, still sitzend ausgeführt, ist ausgestorbene Tugend und ein Luxus, den man höchstens besten Freunden angedeihen läßt.
Stephen King-of-horror, der manische Vielschreiber und gescheiterte Internet-Alleingänger, mag "Blut und Rauch" als Auftragswerk für eine Gesundheitskampagne geschrieben haben. Jedenfalls taucht mit mäßiger Motivation in jeder der drei Kurzgeschichten eine Episode eklatanter Versuchung für Exraucher auf: Man hat zwar dem Tabak adieu gesagt, wird aber schwach, sobald die Ereignisse einem die Nackenhaare aufstellen. Dank Ulrich Pleitgens brillant beschleunigter Vortragsweise, die manchmal fast nach investigativ ins Diktiergerät geflüstertem Gefahrenjournalismus klingt, gerät rasch auch der Hörer in einen Zustand nervöser Unruhe. Nach dem noch eher mühsam konstruierten Scheidungsdrama  "Lunch im Gotham Cafe´", bei dem ein amoklaufender Oberkellner die Kundschaft  mit dem Säbel massakriert, stellt man bei "1408" langsam das Bügeleisen ab. Ein erfolgreicher Horror-Schreiber sucht zur Inspiration Friedhöfe, Schlossruinen und andere klassische Schreckensorte auf, an deren Unheil er selbstverständlich keinen Augenblick ernsthaft glaubt. Doch der Direktor eines New Yorker Hotels, wo der Autor in der legendären Spuksuite 1408 auf der 13. Etage übernachten will, versucht den Leichtsinnigen  gut die Hälfte der Geschichte lang von seinem Vorhaben abzubringen. Man weiß, der Mann hat Recht. Und siehe da, die Nacht gerät zur psychedelischen Tour de force.
 
Dabei fabriziert King nichts weiter als technisch solide designte Miniaturen. Lesend würde man die zwecks Spannungssteigerung ausufernd geschwätzig gestalteten Passagen wahrscheinlich generös und von Neugier getrieben überfliegen. Das Medium Hörbuch im Allgemeinen, Ulrich Pleitgens Sound im Speziellen berauben einen dieser Freiheit aufs Charmanteste: nur noch sitzen, eine rauchen und ausgeliefert Ohren spitzen.
Quelle: taz/Eva Behrendt

Die Stimme macht's, 1. Februar 2002
Von Rainer Danne Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch. Drei filterlose Storys. Originalhörbuch (Audio CD)
Ich habe mittlerweile die CD's mehrfach gehört und auch weiterempfohlen. Bisher wurde meine Meinung über die drei Geschichten bstätigtigt. Einfach toll, wie die Geschichten, allein durch die Stimme von Ulrich Pleitgen, zum leben erweckt werden. Ihm gilt mein besonderer Dank für diesen Hörgenuss. Besonders gut hat mir die Geschichte 1408 gefallen, die doch Gänsehaut bei mir hervorgerufen hat. Für King Fans sowieso ein absolutes Muss und für die anderen eine Empfehlung, die guten Gewissens vertreten.

spannend, 27. Januar 2011
Von John-Philip Lawo "tyllleyden" (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)    Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch. 4 CDs. . Blood and Smoke. Drei filterlose Storys (Audio CD)
Die drei Geschichten sind spannend, wenngleich bei der ersten eine Zeit lang ein zu starker Fokus auf das Rauchen gelegt wird, was einem kurzfristig auf die Nerven geht. Vor allem, weil das (Nicht-)Rauchen mit der story gar nichts zu tun hat.
Ulrich Pleitgen verleiht der Stimmung (besonders im 2. Teil scheint er sich eingelesen zu haben) eben gerade duch hehetztes Lesen, Verschlucken und willkürliche Aussetzer ihren besonderen Reiz. Gerade hier zeigt sich kein Nicht-Vorlesen können, sondern gerade die Kunst darin. Für einen Thriller oder Horror recht es aber storymässig nicht.

Gutes Hörbuch !!!, 31. August 2007
Von Cola-light-man - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch. Drei filterlose Storys. Originalhörbuch (Audio CD)
Das Stephen-King-Hörbuch "Blut und Rauch" ist wirklich gut gelungen. Es beinhaltet spannende Storys, die von Ulrich Pleitgen hervorragend vorgelesen werden. Die Geschichten sind unterhaltsam und vermitteln eine echte Stephen-King-Stimmung.

Ich kann den Kauf dieses Hörbuches empfehlen.

Cola-light-man

Gute Geschichten zum Abgewöhnen - Quitter Inc. 2000, 30. Juli 2007
Von K. Beck-Ewerhardy "kgbeast" (Moers) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)    Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch, 3 Cassetten (Hörkassette)
Die drei Geschichten auf dieser Kassette sind bisher nur als Hörbuch erschienen und zwar im Original als überdimensioniert Zigarettenpackung und in der deutschen Bearbeitung zumindest dem Aufdruck nach einer solchen nachempfunden. Dabei ist jede Einzelne der Geschichte  sowohl im Deutschen wie auch im Amerikanischen  nach Inhalt und Vortrag den Preis der gesamten Packung wert.

Wunderbar gelesen und sehr eindringlich sind alle diese Geschichten und in dieser Form eine Bereicherung für jede King-Sammlung  aber auch für jeden, der einfach nur gerne Kurzgeschichten hört.

Unheimlich böse- packend und fesselnd, 24. Juli 2007
Von Sonnenlicht - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch. Drei filterlose Storys. Originalhörbuch (Audio CD)
In den Geschichten von "Blut und Rauch" zeigen sich erstaunliche Auswirkungen, was doch manchmal eine fehlende Zigarette und akuter Nikotinmangel so alles bewirken kann ;-) Nein ganz im Ernst, vor allen Dingen die erste Geschichte hat es wirklich in sich, sie ist einfach perfekt. Aber auch "1408" weiß absolut zu überzeugen! Dort findet sich eher feiner subtiler Horror, der sich aber noch lange nach dem Hören festsetzt und eine Gänsehaut erzeugt, die einen so schnell nicht mehr loslässt. "1408" erinnerte mich entfernt an das "Overlook Hotel", aber das war nicht schlimm und hat der Spannung und dem feinen, ja bösen Horror, der sich in dieser Geschichte entfaltet, überhaupt keinen Abbruch getan. Jedenfalls sind alle drei Geschichten absolut hörenswert, die letzte eher Mittelmass, aber trotzdem! Ich habe dieses Hörbuch in einer Nacht angehört, als ich selbst gerade nicht schlafen konnte und werde diese Nacht nun auch nicht so schnell vergessen...

Spannend ohne Ende, 19. Dezember 2001
Von Frank Michels "frank-petermichelsfm" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen (REAL NAME)    Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch. Drei filterlose Storys. Originalhörbuch (Audio CD)
Hat mir sehr viel Spaß bereitet, diese 3 Geschichten zu hören.
Zimmer 1408 war nicht ganz so wild, dafür die 2 anderen Geschichten umso mehr. Daher "nur" 4 Sterne.
Ulrich Pleitgen ist in dieser Lesung mindestens genauso genial wie Joachim Kerzel bei anderen King-Lesungen.
Ein unbedingtes Muß für King-Fans !!!!!!

Drei verrauchte und blutige Geschichten, 21. April 2001
Von Robin Seiffert (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)    Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch. Drei filterlose Storys. Originalhörbuch (Audio CD)
Blut und Rauch ist ein Muss für jeden Stephen King Fan, der mal seine Werke anders erleben möchte!!! Die anfänglich langweilig wirkende und irgendwie monotone Stimme des Vorträgers Ulrich Pleitgen entpuppt sich bei ein wenig zu hören als perfekt ausgewählt, denn seine rauchige voll Verlangen geprägte Stimme gibt genau die Intention der Werke wieder,die voll sind mit nicht befriedigten Verlangen nach - natürlich Zigarretten - aber auch nach, wie bei King üblich, allen Emotionen zu den der Mensch fähig ist. Ich bestellte mir dieses Hörvergnügen eigentlich, weil ich dachte, mein Lernen fürs Abi spannend untermalen zu können, aber so ein Hörbuch kann nicht einfach nebenher gehört werden, es verlangt genauso viel Aufmerksamkeit, wie ein normales Buch, aber nach ein paar Minuten intensiven Hörens fällt man automatisch auf die Couch und will nur noch die Ängste und Gedanken der Protagonisten in sich aufsaugen und sich fürchten, wie es nunmal üblich ist, wenn ein King'sches Werk genossen wird. Erleben sie die Leiden dreier vollkommender Protagonisten in drei klasse King-Kurzgeschichten.

Hochspannung in Shortstories, 12. März 2001
Von Ein Kunde

Rezension bezieht sich auf: Blut und Rauch. Drei filterlose Storys. Originalhörbuch (Audio CD)
King schafft es in allen drei Stories mal wieder, einen eigentlich banalen Plot nicht nur spannend, sondern an einer unheimlichen Stelle im Kopf berührend werden zu lassen: Dort, wo die "was wäre wenn"-Fragen Antworten hervorbringen, die wir nicht hören wollen. Seine Sprache überzeugt ausnahmslos in ihrem Facettenreichtum und der subtilen Art und Weise, uns in die Gedankenwelt des Autors zu ziehen. Ich habe dieses Hörbuch im Auto genossen und mich oft dabei ertappt, dass ich noch sitzenblieb und weiterhörte, obwohl ich mein Ziel bereits erreicht hatte - etwas, das mir nur sehr selten passiert. Die Sprechweise von Erzähler Ulrich Pleitgen ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig und wirkt ein paar Minuten lang geschludert, entwickelt dann aber ihren ganz eigenen Charme und trägt erheblich zum "hineingezogen-werden" bei. Für King-Fans sowieso ein Muss, für Freunde von unheimlichen Short-Stories und ungewöhnlicher Thriller-Kost ein ausgesprochenes Hörvergnügen.

Zum Hörbuch auf Amazon klicken: