MEDEA VON EURIPIDES/1976 (SCHAUSPIEL FRANKFURT)

By: SCHAUSPIEL FRANKFURT

Elisabeth Trissenaar als MEDEA und Ulrich Pleitgen als JASON

Fotos: Mara Eggert

THEATERTREFFEN 1977 KOMPLETT. Die Auswahl für das Berliner Theatertreffen, das in diesem Jahr vom 3. bis zum 23. Mai stattfinden wird, ist gestern in Berlin von der zehnköpfigen Kritikerjury endgültig festgelegt worden. Danach werden zehn bemerkenswerte Schauspielinszenierungen deutschsprachiger Bühnen - die Höchstzahl, die die Satzung erlaubt - von der Berliner Festspiele GmbH zum Theatertreffen eingeladen werden.

Zusammen mit den fünf Inszenierungen, die bereits von einem Monat nominiert wurden, sind dies (in alphabetischer Reihenfolge nach Autoren geordnet) : EURIPIDES, >MEDEA<, REGIE HANS NEUENFELS, BÜHNENBILD KARL KNEIDL; STÄDTISCHE BÜHNEN FRANKFURT AM MAIN.
Goethe, >Faust I< und >Faust II< (an zwei aufeinanderfolgenden Abenden), Regie Claus Peymann, Bühnenbild Achim Freyer; Württembergische Staatstheater Stuttgart.
Goldoni, >Der Diener zweier Herren<, Regie Niels - Peter Rudolph, Bühnenbild Ilona Freyer; Württembergische Staatstheater Stuttgart.
Ibsen, >Hedda Gabler<, Regie Niels - Peter Rudolph, Bühnenbild Roger von Moellendorff; Schiller - Theater Berlin.
Ibsen, >Hedda Gabler<, Regie Peter Zadek, Bühnenbild Götz Loepelmann; Schauspielhaus Bochum.
Lessing, >Minna von Barnhelm<, Regie Dieter Dorn, Bühnenbild Jürgen Rose; Münchner Kammerspiele.
Shakespeare, >Othello<, Regie Peter Zadek, Bühnenbild Peter Zadek und Peter Pabst; Deutsche Schauspielhaus Hamburg.
Karl Valentin, >Zwangsvorstellungen<, Regie Ulrich Helsing, Bühnenbild Rolf Glittenberg; Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Gruppenobjekt >Atlantis<, Regie Augusto Fernandes, Bühnenbild Götz Loepelmann; Schauspielhaus Bochum.
Gruppenobjekt <Shakespeare´s Memory>, Regie Peter Stein, Bühnenbild Karl - Ernst Herrmann; Schaubühne am Halleschen Ufer Berlin.
 
Die von der Berliner Festspiele GmbH berufene Jury von zehn unabhängigen Theaterkritikern aus der Bundesrepublik Deutschland sowie aus Österreich und der Schweiz setzt sich in diesem Jahr folgendermaßen zusammen: Reinhard Baumgart (München), Günther Grack (Berlin), Benjamin Henrichs (Hamburg), Gerd Jäger (Hannover), Kurt Kahl (Wien), Rolf Michaelis (Hamburg), Heinz Ritter (Berlin), Günther Rühle (Frankfurt am Main), Ulrich Schreiber (Düsseldorf), Reinhardt Stumm (Basel).
(Tsp)