CAPITAL / KULTUR - DIE BESTEN SCHAUSPIELER DES JAHRES 1980

By: Auszeichnugen

Nicht das starre Konzept von Regie-Dompteuren, sondern die darstellerische Kraft von Schauspielern stand bei den herausragenden Inszenierungen dieser Spielzeit im Vordergrund. An der Spitze: Ulrich Pleitgen, Mitglied der Peymann-Truppe in Bochum. Er brillierte als Herzog in >Torquato Tasso< , als Lucio in >Maß für Maß< und als Redakteur Überzwerch in >Ahnsberch<  - souverän sowohl im komödiantischen wie auch im dramatischen Fach. In Frankfurt imponierte der junge Friedrich Karl Praetorius (>Don Carlos< und >Ödipus<). Außergewöhnlich: Therese Affolter als Johanna in >Die heilige Johanna der Schlachthöfe< und als Isabella in >Maß für Maß< in Bochum.
Überzeugend: Fritz Schediwy als Admetos in >Alkestis< und Hotelier in >Das Dekameron< am Düsseldorfer Schauspielhaus. Hervorragend auch Joachim Bißmeier am Wiener Burgtheater. Er litt nicht an Unterbeschäftigung wie andere führende Kollegen und profilierte sich als Sekretär Krey in <1913> und als Gewerkschaftsjournalist Wagner in >Night and Day<. Fazit der Saison: Schauspieler spielen auf deutschen Bühnen wieder die Hauptrolle. Theaterfreunde können sich über Abwechslung freuen: Die Alleinherrschaft der Regisseure steht vor dem Ende.